PHILOSOPHIE

 

„Es mag Lifestyle-Motive geben, die eine gewisse kleine Zielgruppe für URBANAUTS begeistern können. Wesentlich stärker als Hipness sind stets Marktangebote, die existierende Probleme lösen und Menschen von Nöten befreien. Der stärkste Wettbewerbsvorteil von URBANAUTS liegt darin, übernachten zu können, ohne mit Menschen in Kontakt treten zu müssen, also anonym, unbeobachtet, direkt. Sich nicht in einen Sozialraum zu begeben, in dem man taxiert wird, in dem es eine Repräsentationsebene gibt, mit „sehen und gesehen werden“. Keine Höflichkeiten und Freundlichkeiten, kein gutes oder schlechtes Benehmen sind nötig an der Rezeption. Man muss sich nicht beim Eintritt ins Hotel die Frage stellen, ob man zu dünn oder zu dick ist, zu gut oder schlecht, schön oder hässlich, teuer oder billig gekleidet, in guter oder schlechter Gesellschaft, mit der Ehegattin oder mit der Geliebten. URBANAUTS ist das erste Direkthotel.“ – Dr. Wolfgang Pauser (Kulturphilosoph)

Typische Beherbergungsformen gibt es überall schon sehr viele. Gleichzeitig nimmt die Anzahl der Reisenden kontinuierlich zu, ebenso wie die Anzahl jener Menschen, die genug von der touristischen Blase und immer wieder gleichen Hotelaufenthalten haben. Individuell gestaltbare Aufenthalte abseits der typischen touristischen Pfade gewinnen vor diesem Hintergrund an Bedeutung und bergen großes wirtschaftliches Potenzial. Insbesondere sogenannte „Highly individualized people“ (H.I.P.) suchen Reiseerfahrungen, die ihnen erlauben, unverfälschtes, urbanes Leben hautnah zu erleben.

Diese Trends greift URBANAUTS auf und versteht sich als Hospitality-Dienstleister, der Reisenden ermöglicht urbanes Leben authentisch zu erfahren und ein Hotelprodukt anbietet, das wenig mit internationalen Einheitsstrukturen zu tun hat.

 

URBANAUTS engagiert sich für eine neue Art des Reisens, off the beaten track.

 

Unsere Gäste wohnen in ehemaligen Geschäftslokalen und Apartments, die nahtlos in das Stadtbild integriert sind und von uns mit Rücksicht auf ihre ehemalige Identität und die Geschichte des Ortes liebevoll adaptiert wurden. Hotel wird nicht mehr als eigenständiger Gebäudekomplex gedacht. Basierend auf der Theorie des horizontalen Hotels erstreckt
es sich über eine gesamte Nachbarschaft und existiert als Teil einer solchen sowie in Symbiose mit dieser. Dezentralisierung, Fragmentierung und Synergieeffekte sind die zentralen Stichworte.

Diese einzigartigen, großzügigen und durchdachten Unterkünfte sind strategisch so platziert, dass die Stadt unseren Gästen alles bietet, was sonst vielleicht in einem Hotel zu finden ist und viel mehr.

Durch die Vernetzung mit Betrieben in der Nachbarschaft unserer Standorte, aber auch durch kuratierte Veranstaltungen mit lokalen Künstlern, Musikern und Designern sind Reisende vom Moment der Ankunft an in das urbane Leben und vor allem auch das kulturelle Leben der Stadt eingebunden.

 

Unsere Unterkünfte sind Ausgangspunkt für Abenteuer und Ruheoase zugleich.

 

Sie erlauben unseren Gästen Einwohner auf Zeit zu werden und ihren Aufenthalt ihren individuellen Wünschen entsprechend zu gestalten sowie die Stadt so zu erfahren, wie sie ist. Von unseren Street Lofts und Apartments aus tauchen unsere Gäste direkt in das Leben der Nachbarschaft ein und entdecken die Stadt, ihre Menschen und ihr Leben – ein urbanes Leben, das nicht für die touristische Erfahrung adaptiert wurde.

Gleichzeitig zelebrieren wir täglich den touristischen Blick auf die Stadt; – diesen wunderbaren Blick, der Dinge entdecken will und der vieles, was Einheimischen oft nicht einmal mehr auffällt, bestaunt.

Die URBANAUTS haben es sich zur Aufgabe gemacht, einem internationales Publikum wie auch den Einheimischen die Stadt abseits der touristischen Trampelpfade schmackhaft zu machen; – als unaufdringlicher Reisebegleiter, der sich im Hintergrund hält, jedoch jederzeit Auskunfts- und hilfsbereit ist.